Heimat und Vaterland

Gipfelphoto

Gipfelphoto

Es gilt für uns als absolut natürlich und notwendig, sich mit seiner Heimat, seinem Vaterland zu identifizieren und dafür einzutreten. Erst das Bewusstsein um die Zugehörigkeit zu einer Familie, einer Gemeinde, einem Volk, einer Nation birgt das nötige Verständnis für sein eigenes Dasein, die Motivation und Rechtfertigung für sein eigenes Tun und Handeln in sich. Ohne Wurzeln ist der Mensch haltlos, ohne Geschichte gewissenlos, ohne Gemeinschaft sinnlos. Wir verstehen uns als Teil einer Gemeinschaft, deren grundlegende Bindung durch gemeinsame Sprache, Geschichte, Kultur und Herkunft gegeben ist. Dies ist für uns die deutsche Sprach- und Kulturgemeinschaft, der ein Großteil der in Österreich lebenden Menschen angehört. Dabei ist es für uns selbstverständlich, dass wir anderen sprachlichen, kulturellen oder religiösen Gemeinschaften Wertschätzung und Respekt entgegenbringen, ohne sie zu diskriminieren, für uns zu vereinnahmen oder uns von ihnen vereinnahmen zu lassen. Wenn wir uns im Sinne einer Volks- oder Kulturnation als „nationale Korporation“ bezeichnen, dann sehen wir uns also als Gemeinschaft, die deutsches Kulturgut – vor allem im Lied – pflegt und somit lebendig erhält. Im Sinne einer Staatsnation sind wir selbstverständlich Österreicher, und stolz darauf!